AKTUELLE AUSGABE


BLITZLICHT 2/2010:

Top-Spirit und Gault Millau küren
den BARMAN DES JAHRES 2010



Die glücklichen Gewinner
Fotos: M. Milde

Top Spirit, die Vertriebsfirma des Hauses Schlumberger, mit einem unglaublichen Sortiment an Wein, Spirituosen und Sekt, das Seinesgleichen sucht, lud mit dem Gastronomie-Guide Gault Millau ins Wiener Planter´s zum Cocktail-Mix-Finale. Unglaublich, auf welch höchstem Niveau die Finalisten ihre Kreationen der strengen Jury vormixten - Gault Millau Herausgeber Karl Hohenlohe war voll des Lobes!




die gestrenge Top-Fachjury

Unangenehm für die wartenden, geladenen Gäste – wurden sie doch mit feinstem Schlumberger Jahrgangssekt (auch in Rosé gehalten) verwöhnt. Erstmalig ist der „Barman des Jahres „ eine Frau! „Barfrau“ dürfen wir nicht sagen-so die erlauchten Top-Journalisten, also ist der „Barmann des Jahres 2010“ Manuela Lerchbaumer, die sensationell mixte und den Top Barkeeper Philipp Loidolt um nur 1 Punkt schlug. Den 3.Platz erreichte der nicht minder sensationelle Kärtner Barkeeper Christoph Turian. Erstmals wurde auch der Szene-Neueröffnungspreis vergeben: der begehrte Preis ging an die sympathische Barbara Schimanko und ihren Club Platzhirsch, der nebst ihrem Feinschmecker-Restaurant Martinjak – platziert ist.





Höchstkarätig die Schankburschen (ihren Stundenlohn kann sich wahrscheinlich niemand leisten), die den traumhaften Schlumberger Jahrgangs-Rosé Gault Millau Chefredakteurin Martina Hohenlohe und der glücklichen Siegerin Manuela Lerchbaumer sevieren. Es handelt sich um niemand Geringeren als Schlumberger-Vorstand Eduard Kranebitter (li) und Dir Herbert Emberger, GF Top Spirit



Obwohl er sich gewehrt hat, mussten wir ihn einfach fotografieren: Mag. Bendedikt Zacherl (Schlumberger) präsentiert seinem obersten Chef , Vorst. Eduard Kranebitter die Magnum Stolichnaya. Dieses feine „Vodka- Wasserl“ war in fast jedem Cocktail enthalten


Home