AKTUELLE AUSGABE


BLITZLICHT 2/2010:

SUPERMAX – EIN ECHTER WIENER
UND WELTENBÜRGER KEHRT HEIM



Supermax im Kreise seiner Bewunderer und Freunde:
v.l.n.r.: Prok.KommR Ing.Raimund Kveton (CEO Therme Wien),
Patrone Mario Collot, Supermax –Kurt Hauenstein und
Italo-Barde Franco Andolfo

Fotos: M. Milde

Eigentlich heißt er „Kurt Hauenstein“, aber als SUPERMAX begeistert er seit 40 Jahren die Musik- Freaks auf der ganzen Welt. Sein Song „Lovemachine“ wurde zum Disco-Klassiker. Den gebürtigen Wiener zog es durch die ganze Welt, er komponierte, spielte, brachte viele erfolgreiche Alben heraus und brachte bei Mega- Konzerten unüberschaubare Menschenmengen zum Kochen. Jetzt, heimgekehrt feierte er mit Freunden im Ristorante Al Caminetto (1., Krugerstraße 4) seine neue „Best of Supermax“ Jubiläums DVD. Was zog denn Supermax aus dem „Paradies der Karibik“ wieder nach Wien? –„Das Paradies muss jeder in sich selbst finden, dann ist er überall zu Hause!“ – So der bescheidene Spitzenkünstler.



Szene-Spitzengastronom Heinz Bachheimer bestand natürlich auf eine persönliche Widmung der DVD, Günther Laha (re) führte brillant mit Erzählungen aus dem Leben des Supermax durch den Abend und entlockte dem wortscheuen Künstler so manches Zwiegespräch


Szene-Spitzengastronom Heinz Bachheimer bestand natürlich auf eine persönliche Widmung der DVD, Günther Laha (re) führte brillant mit Erzählungen aus dem Leben des Supermax durch den Abend und entlockte dem wortscheuen Künstler so manches Zwiegespräch


Home