AKTUELLE AUSGABE


COVERSTORY 3/2010:

KommR GERD HOFFMANN –
der charismatische Messepionier
der ersten Stunde



Auch wenn ich mein Gedächtnis noch so sehr strapaziere- ich kann mich nicht daran erinnern, ihn jemals mit ernster Miene gesehen zu haben. Ganz im Gegenteil! Er strahlt sein Gegenüber immer mit fröhlich blitzenden Augen an und schafft so vom ersten Augenblick an eine durch und durch positive Stimmung – auch, wenn es um ernste Verhandlungsthemen geht.
Fotos: M. Milde

Sie meinen: „Lächeln ist auch eine Art, Zähne zu zeigen“?- Ein Körnchen Wahrheit liegt schon drinnen, in dieser asiatischen Weisheit! Doch es war sicherlich auch das Erfolgsgeheimnis von KommR Gerd Hoffmann – der Beweis dafür ist seine sensationelle Pionierleistung, mit der er das Messewesen in Wien zur Hochblüte gebracht hat.

ALLE WEGE FÜHREN ZUR MESSEBRANCHE
Nach der Matura am Realgymnasium im Jahr 1958 wurde Gerd Hoffmann als Volontär der Wiener Kammer im Österreich Pavillon bei der Weltausstellung in Brüssel engagiert. Das war dem dynamischen Jung-Manager aber zu wenig Herausforderung, außerdem rief die große, weite Welt! So wandte er sich der Reisebranche zu und verbrachte einige Jahre in den USA, wo er als Verkaufsrepräsentant des Reiseunternehmens „Simmons-Gateway- Tours New York“ seine Erfolge verbuchte. 1964 kehrte er nach Österreich zurück und wechselte wieder die Branche: für zwei Jahre verstärkte er das Verkaufsteam der Firma Elektrohansa. Hier muss dann im wahrsten Sinne des Wortes der „zündende Funke“ übergesprungen sein! Von nun an galt all seine schöpferische Kraft dem Messewesen.

EIGENE FACHMESSEN IN SALZBURG UND WIEN
Früh erkannte Gerd Hoffmann, dass neben den eingesessenen Messeveranstaltungen etwas Besonderes fehlte: Branchenspezifische Fachmessen! Diese „Marktlücke“ schloss der Visionär der Messebranche ganz geschickt mit der Gründung seiner „ARGE für Fachmessen“ und verzeichnete mit seinen Messen wie „Jaspowa“, „Kunst- und Antiquitätenmesse“, „IE – Industrielle Elektronik“ und der „Niki Lauda- Show“ in Salzburg und Wien grandiose Erfolge. Das entging natürlich nicht der Wiener Messe AG, die Gerd Hoffmann´s ARGE kurzerhand übernahm und ihn selbst in den Vorstand berief. Im Jahr 1984, wurde die „Wiener Messe AG“ in die „Wiener Messen & Congress GmbH“ umgewandelt, zu deren Hauptgeschäftsführer Dir. Gerd Hoffmann ernannt wurde und deren Geschicke er bis 1993 lenkte. 1994 kehrte er mit der Gründung der „M.A.C. Hoffmann & Partner GmbH“ in die Selbstständigkeit zurück, die er bis zum Jahr 2004 als Geschäftsführer leitete. M.A.C. Hoffmann veranstaltet unter anderem das Internationale Weinfestival „VieVinum“ und die „Wohndesign Hofburg Wien“ und wird heute von Tochter Mag.Alexandra Graski-Hoffmann erfolgreich geleitet.

EIN FEST FÜR DEN MESSEPIONIER
Seine Freizeit gehört jetzt nur noch seinen Hobbys: der Jagd, der Natur und der Weinkunde. Eigentlich wollte er seinen halbrunden Geburtstag auch gar nicht feiern—aber, das wurde von seinen Freunden und Wegbegleitern schlicht weg „abgelehnt“ . Dir. KommR Johann Jungreithmair, CEO von Reed Exhibitions Messe Wien und Vorsitzender der Messen Austria, organisierte gemeinsam mit Gerd Hoffmann´s Tochter Mag. Alexandra Graski-Hoffmann und Schwiegersohn Johannes Graski ein gemütliches Treffen mit Familie und Freunden im Clubhaus des „Colony-Clubs“ in Wien-Penzing. Überglücklich genoss der Jubilar die Gratulationen. Als dann KommR Johann Jungreithmair sein Geschenk hervorholte stieg die Stimmung zum Siedepunkt: Er übereichte seinem Vorgänger jenes „Ordner-Kapperl“, das Gerd Hoffman von Beginn seines Eintritts in die Geschicke der Wiener Messe an ein “Dorn“ im Auge war! „Es war wohl das Erste, dass mir aufgefallen ist, als ich das Gelände der Wiener Messe betreten habe: Da stand doch so ein Ordnungsorgan am Eingang, grüßte höflich, zog das Kapperl und hielt es auffordernd in meine Richtung in der Hoffnung, dass ich ein Trinkgeld springen lasse!“ Somit verschwanden die „Kapperln“ langsam aber sicher im „Archiv-Keller“, wo eines davon jetzt von Dir.KommR Jungreitmair höchstpersönlich „ausgegraben“ wurde!— Natürlich weckte das Geburtstagsgeschenk so manche Erinnerung und eine Anekdote jagte die andere – sehr zum Vergnügen aller Anwesenden! Da wurden sogar die beiden Enkerln Wenzel und Janis wieder munter und lauschten voll Begeisterung Opa-Gerd´s Erzählungen aus den guten alten Zeiten der Wiener Messe....

• Eva-Maria Milde


„Mit seinem jahrzehntelangen Wirken hat KommR Gerd Hoffmann
als wahrer ,Messe-Motor´ und Fachmann Bedeutendes für das österreichische (Fach-) Messewesen und den Wirtschaftsstandort Wien beziehungsweise Österreich geleistet, nun ist es an der Zeit sich anlässlich seines Jubiläums
für diese hervorragenden Leistungen zu bedanken“, mit diesem besonders herzlichem Lob gratuliert der dynamische Dir. KommR. Johann Jungreithmair, CEO von Reed Exhibitions Messe Wien und Vorsitzender der Messen Austria, dem Jubilar des Geburtstagsfestes.


Ein strahlendes Geburtstagskind im Kreis seiner Lieben:
v.l.n.r. Heinz Mairinger, Thekla Jungreithmair, Mag. Alexandra Graski- Hoffmann und Dir. KommR Johann Jungreithmaier.


Christine Ruf war viele Wiener-Messe-Jahre hindurch
die perfekte rechte Hand von KommR Gerd Hoffmann.


Der Jubilar mit seiner charmanten Carina.


Happy Birthday, lieber Gerd!
Das wünschen auch KommR. Johanna und KommR. Karl J. Kolarik,
sowie CR Eva- Maria Milde (re)


Home