AKTUELLE AUSGABE


BLITZLICHT 4/2010:

OPERETTENSOIRÉE-SAISON AUF DER DONAU
SCHWUNGVOLL GESTARTET



Mezzosopranistin Jowita Sip, Honorarkonsulin Birgit Sarata
und Tenor Alexander Klinger

Fotos: Conny de Beauclair

Honorarkonsulin Birgit Sarata eröffnete die Operettensoirée- Saison auf dem Donauschiff MS Kaiserin Elisabeth, für die sie den Ehrenschutz übernommen hat, mit einer Ansprache. Das Micro versagte, nicht aber die Stimme der redegewandten Diva. Ihr Kommentar: „jetzt hat´s sogar dem Microphon die Rede verschlagen.“ Danach entführte der fesche Tenor Alexander Klilnger, er kam, ebenso wie Birgit Sarata, gerade von einer Konzertfahrt auf der MS Europa zurück, gemeinsam mit seinem Salonorchester und der bezauberten Mezzosopranistin Jowita Sip die rund 100 Gäste gekonnt in das Reich der Operette. Von Johann Strauß bis Frederick Loewe erklangen jene Melodien, die Wien zur Welthauptstadt der Musik machten. Das Schiff glitt während Konzert und Menüservice durch die beleuchtete Millionenstadt Wien, bevor es um 22.30 Uhr wieder in Nussdorf vor Anker ging.



Hellseherin Rosalinde (li) sagte den Operettenfahrten
eine große Zukunft voraus. Neben ihr im Bild:
Gräfin Francesca Pilati von Thassul,
Admiralstocher und Inhaberin eines - wenn auch - abgelaufenen Kapitänspatents, freut sich schon auf die nächste Fahrt!


Kabarettistin Edith Leyrer mit Ihrem Mann,
dem Architekten Heinz Horst Busch, der begeistert
ankündigte solch eine Fahrt zu Weihnachten seinem Bruder zu schenken


Home