AKTUELLE AUSGABE

AUSGABE 03/4:

Lanson - der charmante Verführer

Man kann behaupten, Lanson gehört zu den Senioren unter den Champagnern, reicht doch die Gründung ins Jahr 1760 zurück! Damals gründete ein Ritter des Malteserordens, Francois Delamotte, ein Champagnerhaus mit dem Firmennamen Delamotte Père & Fils, sein persönliches Wappenzeichen, das Malteserkreuz, ist noch heute das Firmenemblem und auf der Halsschleife jeder Flasche abgebildet. Seine Söhne Alexandre und Nicolas-Louis übernahmen das Unternehmen 1786. 1828, nach dem Tod von Alexandre, benannte sein Bruder das Champagnerhaus in Louis Delamotte Père & Fils um und nahm sich einen Teilhaber: Jean-Baptiste Lanson.

Als Louis starb ging es dem Champagnerhaus so, wie vielen anderen Champagnerdynastien der Champagne: die Witwe nahm das Ruder in die Hand! Sie änderte den Namen des Unternehmens in Veuve Delamotte-Barrachin und stellte Lansons Neffen Victor-Marie und Henri ein. Nach ihrem Tod im Jahre 1837 übernahmen die Lansons kurz darauf sämtliche Anteile. Bis zum heutigen Tag ist das Champagnerhaus ein reines Familienunternehmen und verwendet auch heute noch den Namen Lanson Père & Fils. Der Champagner des Hauses erfreute sich von Anbeginn größter Beliebtheit. Auch Königin Victoria von England liebte dieses prickelnde Gertränk sehr und zeichnete ihn mit einer Medaille aus. Sonst kann Lanson auf keine spektakulären Höhen und Tiefen zurückblicken, still und leise, aber gleichmäßig eroberten sie mit Qualität ihren Marktanteil.

Und der war nicht zu klein, wie die heute rund 5 Millionen jährlich verkauften Flaschen beweisen. Derzeit macht der "Lanson Black Label Brut" den größten Anteil der Produktion aus. Er besticht vor allem durch seinen lebendigen, von Frühlingsaromen begleiteten Duft. Beim Trinken entfaltet er ein Bouquet reifer Früchte, welches ihm seine Fülle und Leichtigkeit verleiht. Ein wahrlich angenehmer, besonders fruchtiger Champagner von verführerischer Harmonie! Doch das Sortiment des Hauses läßt auch noch mit anderen Köstlichkeiten aufhorchen: "Lanson Demi-Sec", ein Champagner von heller Farbe, durchzogen von Reflexen alten Goldes. In der Nase erinnert er an das Aroma reifer Früchte, begleitet mit einem Hauch Zimt und Honig. Sein fruchtig voller und runder Charakter erfreut den Gaumen. "Lanson Brut" erfreut schon auf den ersten Blick das Auge durch seine schöne, kräftige, von lachsfarbenen Lichtreflexen durchwobene Farbe. In der Nase ist er blumig und frisch, im Geschmack verführt er durch sein harmonisches Gleichgewicht zwischen Vollmundigkeit und Frische. „Lanson Brut Millesime 1994“ ist ein großartiger Champagner. Er zeichnet sich durch seine leuchtende, mit einem Schimmer alten Goldes durchzogene Farbe aus und präsentiert sich voll Frucht und Blume, mit einem Hauch von warmen Äpfeln und zart gerösteten Mandeln.




Bezugsquelle: Borco-Marken-Import, Matthiesen GmbH & Co.,
Seidlgasse 21/1/Top 26,
A-1030 Wien,
Tel. 01/ 714 66 88,
Fax: 01/ 714 66 99

Home