AKTUELLE AUSGABE

BLITZLICHT 04/2:

Tiergarten Schönbrunn – viele neue „Patenonkeln“

Zwei „Königs-Pinguine“ und ihr Direktor

Es gibt keinen Österreicher, der für sein Engagement so viele Mitstreiter und Sponsoren auftreiben kann, wie Dir.Dr.Helmut Pechlaner. Er schaffte das schier Unmögliche: Er begeisterte mit Geschick und Überzeugung viele Konzerne, Prominente, Politiker und selbst ewige Nörgler für die Tiere „seines“ Tiergartens und verwandelte mit Hilfe dieser „Paten“ den ältesten Tiergarten der Welt in einen weltweit bewunderten „Muster-Betrieb“. Auch in den letzten Wochen war der Schönbrunner Tiergarten Schauplatz so mancher Feier:

Anlässlich des 10-Jahre-Jubiläums der „Haidachhofes“ kam nicht nur Reinhard Ring, Obmann des Tirolerbundes in Wien, sondern der Küchenchef des noblen Hotels Imperial, Sierfried Kröpfl überbrachte persönlich die Geburtstagstorte. Die Firma Kneissl Touristik, Reiseveranstalter aus Lambach O.Ö. und erster Panda Pate, ließ es sich nicht nehmen seinen neuesten Bus auf den Namen „Panda“ zu taufen. In diesem Fall fungierte Dir.Dr. Helmut Pechlaner als Pate, die Segnung wurde von Pater Michael Reingruber, Altrektor der Schönbrunner Schlosskapelle, vorgenommen.

Anlässlich der Polarium Eröffnung übernahm der bekannte Wiener Schauspieler und Kabarettist, Gerald Pichowetz, die Patenschaft über einen Königspinguin. Während der Moderation konnte der eher introvertierte BM Dr. Martin Bartenstein sein Lachen nicht zurückhalten. Was war wohl der Grund? Vielleicht erging es ihm so wie uns: urteilen Sie selbst: wer im Bild ist bitte der ECHTE Königspinguin????


Home