AKTUELLE AUSGABE

BLITZLICHT 3/2005:

5. World-Stunt-Award – der „Oscar“ für die
Stuntmen & -women




Fotos: World Stunt Awards 2005

Zum fünften Mal wurden heuer in den weltbekannten Paramount-Studios in Los Angeles die von Red Bull® Energy Drink Gründer Dietrich Mateschitz ins Leben gerufenen Taurus World Stunt Awards™ an die „wahren Helden“ Hollywoods verliehen. Diese Awards ehren und feiern die „Extrem-Athleten“ der Entertainment Industrie, die professionellen Stunt-Männer und -Frauen, die tagtäglich unglaublichen Gefahren ausgesetzt sind, um das Filmpublikum weltweit in Staunen zu versetzen.


Gouverneur Arnold Schwarzenegger, der die Taurus World Stunt Awards von Anfang an unterstützt, sagt: „Ich weiß diese engagierten Profis zu schätzen, denn ohne sie gäbe es keine Action-Helden, vielmehr noch: es gäbe keine Filme!“ (Hollywood Reporter, 30. Juni, 2005) Insbesondere jetzt, da sich die Academy Awards gegen die Verleihung eines Stunt-Oscars ausgesprochen haben, erlangen die Taurus World Stunt Awards noch mehr Bedeutung und Notwendigkeit.


Sie sind die wichtigste Auszeichnung, die ein Stunt-Profi verliehen bekommen kann. Hollywood-Größen wie Bruce Willis, Sandra Bullock, Pierce Brosnan, Keanu Reeves, Quentin Tarantino, Harrison Ford, Halle Berry oder Dennis Hopper ließen es sich in den vergangenen Jahren nicht nehmen, den Preis „ihrem“ Double persönlich zu überreichen, um somit ihm oder ihr den damit verbundenen Respekt zu zollen.


Die heurige Show, die wieder von Hollywoods größten Stars besucht wurde, war visuell spannender als jemals zuvor. Eben eine außergewöhnliche Nacht mit unvergesslicher Unterhaltung.

Hochspannung bei den
5. Taurus World Stunt Awards 2005

Die Stars waren gekommen und Action mit voller Kraft war angesagt Mehr als 1.700 anwesende Gäste applaudierten Quentin Tarantino, Sylvester Stallone und Vic Armstrong, die für ihre herausragenden Beiträge zum Action-Kino geehrt wurden.


Dwayne „The Rock“ Johnson zeigte sich von seiner humorvollen Seite und einige von Hollywoods Stunt-Profis erhielten ihre höchste Auszeichnung - einen Taurus. Jeannie Eppers war stolz, Quentin Tarantino den Preis als „Best Action Movie Director of the Year“zu übergeben. In den letzten zwei Jahren war Tarantino fünf Mal nominiert für seine Kill Bill Reihe. In diesem Jahr gewann „Kill Bill 2“ auch den Taurus als „Best Fight“ and „Best Overall Stunt by a Woman“.


Tarantino war begeistert: “Ich wollte diesen Preis unbedingt gewinnen. Ich habe zwar schon ein Regal mit Auszeichnungen, aber es muss noch größer werden. Ich denke, das ist der "größte" Preis, der vergeben wird." Vic Armstrongs Stunts kennt man aus Filmen wie "Indiana Jones", "Gangs of New York" oder "Krieg der Welten". Gouverneur Arnold Schwarzenegger war stolz, seinen Freund und Kollegen den wohl verdienten Taurus überreichen zu können.



Home