AKTUELLE AUSGABE

BLITZLICHT 4/2005:

Mozart für Ohr und Gaumen – Jubiläumsprogramm 2006
im K&K Piaristenkeller




Hausherr KommR Erich Emberger begeistert die
Gäste bei der Kellerführung

Frau BM Elisabeth Gerer konnte es in ihren Grußworten nicht schöner formulieren: „Es freut mich sehr, dass sich bei der Gestaltung des Mozartjahres auch private Institutionen wie das Piaristenkloster und der Piaristenkeller als Originalschauplatz an dem Mozart aus und ein gegangen ist für die Gedenkstättenpflege engagieren.


Anlässlich der Eröffnung des Kaiser Franz Joseph Hutmuseums und der K&K Weinschatzkammer vor nunmehr 6 Jahren konnte ich mich von der erfolgreichen Verbindung von Kultur und Gastronomie im historischen Piaristenkeller persönlich überzeugen.“


So wie Wolfgang Amadeus Mozart im Brief am 9.10 1791 an seine Frau Constanze schrieb: „Und um 10 Uhr geh´ich zu den Piaristen ins Amt, ... bleibe auch zum Essen da.!“ Am selben Wochenende schrieb er über seine Mahlzeit: „... ich habe mir mein Kapoundl herrlich schmecken lassen“ – Wir auch! Sie sollten es unbedingt genießen!


Fein dazu die Morcheln, nicht zu vergessen die deliziöse Fasancreme-Suppe „Don Giovanni“, davor ein bisschen Wildschweinschinken und Entenleberparfait – Wir kriegen schon einen richtigen Gusto – sollten mit dem Schreiben kurz Pause machen und nochmals auf Mozarts Spuren in den Piaristenkeller wandeln, wo es diese Köstlichkeiten das ganze nächste Jahr geben wird. Näheres unter www.piaristenkeller.at/mozart2006


Home