AKTUELLE AUSGABE

BLITZLICHT 1/2006:

Roger Vivier´s Luxus-Schuhe –
meisterhafter Relaunch mit Bruno Frisoni



Bruno Frisoni und Shu Qi
Fotos : Jacques Boulay and Jean-Michel Tardy

„Niemand kann chic sein in unmöglichen Schuhen!“, beschrieb Stilikone Inès de la Fressange einmal das Abhängigkeitsverhältnis von Frauen und High Heels. Eines der begehrtesten Lustobjekte überhaupt erschuf Roger Vivier vor knapp 50 Jahren: den 10-Zentimeter-Stiletto.



Naomi Campbell in “Panthere ‘57”
und Shu Qi in “Belle de Nuit Tiffany”


Glanz und Glitzer charakterisieren seine begehrten Kostbarkeiten, die von den 30er Jahren bis zu seinem Tod 1998 auch Diven wie Liz Taylor oder Grace Kelly begeisterten. Queen Elizabeth trug Viviers Goldsandaletten sogar bei ihrer Krönung - ein wahrer Ritterschlag für seine Kunst. Vor zwei Jahren kaufte Tod‚s-Besitzer Diego Della Valle den klingenden Namen und konnte Star-Schuhdesigner Bruno Frisoni beim Dinner im Pariser „Ritz“ für den Relaunch gewinnen.



Emanuele Della Valle, Angela Missoni und Bruno Frisoni

Eine glückliche Begegnung: „Voilà, ich war überzeugt!“, sagt Frisoni und komprimiert seine neue Aufgabe auf vier Kernbegriffe: Couture und Modernität, Humor und Eleganz. „Ich versuche, den luxuriösen Sexappeal der Marke auf meine Art zu interpretieren.“

  • LB

Marisa Berenson in „belle Vivier Tiffany”



Lee Radzwill und Diego Della Valle


Auch bei den Oscars 2006 waren die Sandaletten und die Clutch-Bag von Roger Vivier preisverdächtig


Keanu Reeves trug Tod’s lace-up shoes in black patent leather.



Jessica Alba in „Sport Chic ‰ Sandal“



Keira Knightley mit einem „Clutch Bag“ in RV Logo Print



Eric Bana trug Tod’s lace-up shoes in black patent leather


Home