AKTUELLE AUSGABE

BLITZLICHT 3/2006:

20 JAHRE SERVUS IN WIEN -GALA IM FESTSAAL
DES WIENER RATHAUSES



Den SEVUS in Wien Grand Prix erhielten: v.l.: Charly Kotzina (Café Bellaria), Komm R. Ing Sepp Bitzinger (Augustinerkeller), neben ihm Laudator und Botschafter für Wien Senator h.c. KommR Walter Nettig, Wini Brugger (Indochine 21), Gottfried Krasser (Cantinetta Antinori), Wolfgang & Herbert Kaspar (Wiener Bauernstuben), Jenny und Christine Salchenegger (Dubrovnik).
Fotos: Milde

Anlässlich unseres 20-Jahre-Jubiläums möchte ich und das ganze Team von „SERVUS in Wien“ danke sagen. Ein Danke an alle unsere Kunden, die im Laufe der Jahre unsere Partner wurden. Viele von ihnen dürfen wir zu unseren Freunden zählen. Und jetzt geht mir eigentlich schon wieder der Faden zum Schreiben aus, also möchte ich viel lieber über unser Fest mit den vielen Begegnungen berichten als aufzuzeigen, wie viele 100rte Lokale und wie viele 1000nde Seiten wir schon schreiben durften. Dies vor allem deshalb, weil unsere wunderschöne Stadt gerade am kulinarischen Himmel so viele schöne Facetten hat.



Den SERVUS in Wien Grand Prix erhielten: v.l. Franz Seidl (Gasthaus Seidl), KommR Siegfried Piller (Wiener Rathauskeller), KommR Dkfm Karl Jan Kolarik (Schweizerhaus), Heinz Reitbauer jun. (Steirereck)

Also, wie war das noch einmal mit dem Fest? – Monatelang freuten wir uns schon darauf, mit vielen Freunden zu feiern, anzustoßen und - stellvertretend für alle- einige Gastronomen vor den Vorhang zu bitten. So gab es einige Highlights: Noch nie hatte das weltberühmte Schweizerhaus seine Stelzen außer Haus serviert – weil dieses edle Gebein nur ganz frisch am besten mundet. So wurden sie mit einem Blitzdienst innerhalb weniger Minuten, knusprig, in Traumqualität, in den ehrwürdigen, großen Festsaal des Rathauses aufgetragen. Oder die Truthähne, die uns der Augustinerkeller gebraten hatte: „Kein Problem!“ so KommR Ing Sepp Bitzinger. Was er nicht bedachte, dass es zu dieser Jahreszeit kaum ausgewachsene Exemplare dieses Edelgeflügels gibt.



Kam extra von weit her angereist: der sympatische Tourismuslandesrat,
LH-Stv von NÖ KommR Ernest Gabmann, um seinen Schützling KommR Gerhard Bocek (li) für den berühmten Marchfelderhof auszuzeichnen. Besonders freute sich darüber CR Eva-Maria Milde

Er schaffte es trotzdem und musste nicht auf Roastbeef ausweichen oder als Jäger „Auerhähne“ schießen. So war die „edle Hütte“, der Festsaal des Wiener Rathauses, trotz Sonntag gerammelt voll, ein Anblick von der Bühne, den ich nie vergessen werde. Ich danke unserem Landeshauptmann und Bürgermeister von Wien, Ök.-Rat Dr.Michael Häupl recht herzlich dafür, dass wir in seinen Räumen unser schönste Fest erleben durften. Eine perfekte Brigade hat uns jeden Wunsch von den Lippen abgelesen. Herzlichst, Michael Milde



Senator h.c. KommR Walter Nettig
ehrte persönlich für den Rathauskeller KommR Siegfried Piller

Wir freuen uns, besonders herausragende Persönlichkeiten mit ihren Betrieben für hervorragende Wiener Gastlichkeit mit dem „SERVUS in Wien Grand Prix 2006“ auszeichnen zu dürfen : Gottfried Krasser (Cantinetta Antinori), Charly Kotzina (Café Bellaria), KommR Ing.Sepp Bitzinger (Augustinerkeller), Wolfgang &Herbert Kaspar (Wiener Bauernstuben), Jenny & Christine Salchenegger (Dubrovnik), KommR Siegfried Piller (Rathauskeller), Franz Seidl (Gasthaus Seidl), Heinz Reitbauer(Steirereck), Reinhard Gerer (Korso), Wini Brugger (Indochine 21), KommR Dkfm Karl J. Kolarik ( (Schweizerhaus), GF Kurt Tichy (Eissalon Tichy). Für sein Lebenswerk wurde Senator KommR Kurt Mann mit dem SERVUS in Wien Grand Prix geehrt, den Preis für NÖ holte sich KommR Gerhard Bocek in seinen Marchfelderhof.


Home