AKTUELLE AUSGABE


BLITZLICHT 4/2009:

KUNST IM MOKADOR –
NEUER ZYKLUS SCHWUNGVOLL GESTARTET



„Das ist mein Lieblingsbild!“- GF Erika Semp-Kos führt Hofrat Prof.Franz Zodl (li) und Mag. Andreas Hüttner (Bundes-GF Veranstalterverband)
zu dem Gemälde von Ignaz Blazovich. Es hat keinen spaziellen Titel, der Künstler sieht es als „Momentaufnahme“, die er mit Tusche und Acryl auf Papier brachte und abschließend mit Bootslack „konservierte“.

Fotos: M.Milde

Mit seiner Idee, „Kunst zu den Menschen zu bringen, an Orte, wo es niemand erwartet“, wurde Kunsthändler und Galerist Didier Morteveille von der überaus dynamischen Mokador-Geschäftsführerin Erika Semp-Kos freudig aufgenommen: „Das machen wir doch glatt!“ Erika sprach´s und bot mit ihrem modern-gemütlichen Café Mokador einen geschmackvollen Rahmen für den Auftakt einer ganz neuen Idee. „Wir starten mit einem bunten Mix aus vielen Künstlern und ebenso vielen Stilrichtungen“ so Didier Morteveille. „Dann wechseln wir monatlich die Ausstellung und werden uns auf spezielle Schwerpunkte konzentrieren“. Es gibt also ab sofort mehrere Gründe, um im Mokador herrlichen Kaffee, hervorragende Snacks, Weine und edle Getränke zu genießen!
MOKADOR Espresso italiano
1.,Wien, Dorotheergasse 6-8, Tel. 513 02 13,
www.mokador.at



Didier Morteveille und Erika Semp-Kos bergrüßen
ihre Vernissage- Gäste im Mokador



v.l.n.r.: Didier Morteveille, Erika Semp-Kos, Komm Rat Fritz Kaufmann
(Präs. Veranstalterverband Österreich) und KommR Charly Kotzina
(Café Bellaria)

Home