AKTUELLE AUSGABE

BLITZLICHT 01/2:

Manege frei für einen Neustart

Carlos und Moreno - ein Clown-Entrée mit Pfiff

Seit März stand es fest: der Österreichische National-Circus Knie ist gerettet! Es war dem Einsatz einiger Circusliebhaber zu verdanken, dass das Aushängeschild jahrhundertelanger österreichischer Circustradition jetzt völlig neu durchstarten konnte. "Das Verschwinden des traditionellen Zirkus wäre ein enormer Verlust! Verloren ginge eine Stätte magischer Kindheitserinnerungen an Akrobatik, Clowns und Tierschau; ein Ort, an dem gerade Kinder noch Erinnerungen abseits von Gameboy und Pokemon möglich ist." So bringt es Prof. Rudolf Klingohr auf den Punkt. Dass das sensationelle Programm 2001 ein voller Erfolg werden wird, bewies schon die Begeisterung der Gäste bei der Wien-Premiere. Besonders atemberaubend der Amerikaner Guy Tell, der eindrucksvoll modernisiert die Schweizer Legende Wilhelm Tell mit zwölf Armbrüsten und Treffsicherheit auferstehen lässt. Doch auch auf die geliebten Clowns und artistische Meisterleistungen muss man nicht verzichten. Dass er nicht nur mit Pferden sondern auch mit exotischen Haustieren wie Lamas und Kamelen umgehen kann, beweist Louis Knie jun. Für den Zirkus gilt dasselbe wie für´s Ringelspiel: es ist a Hetz und kost´ net viel. Bis Anfang September ist der Österr. National-Circus Knie auf Österreich-Tournee in 37 Städten. Er ist also sicher auch einmal in Ihrer Nähe!


Home